ZTS STROJÁRNE IST JETZT HERN

Unsere Gesellschaft ist eine auf die Export sich orientierte Firma. Zu Ihrer Geschäftspartners gehören große multinationale Firmen und Weltleaders in ihrem Geschäftsbereich. Mit Geschäftspartnern wie z. B. JD und Caterpillar haben wir seit mehr als 12 Jahren sehr gute Zusammenarbeit.

Über uns

Über uns

Das Unternehmen HERN s.r.o. ist der größte Arbeitgeber in der Region Orava. Seit der Entstehung im Jahr 1954 hat es diverse Änderungen der Rechtssubjektivität sowie auch Anpassungen des Produktionsprogramms im Bereich des Maschinenbaus durchlaufen. Hauptorientierung ist die Fertigung von Details und Schweißteilen für Traktoren, Erd- und Straßenbaumaschinen, Mähdrescher und Landtechnik, aber auch für Handhabungstechnik und weitere Maschinen.

Das Unternehmen ist eine exportorientierte Firma, deren Kunden multinationale Unternehmen und Weltmarktführer in ihrer Branche sind. Das Unternehmen arbeitet seit mehr als 12 Jahren mit den Firmen John Deere und Caterpillar zusammen.

 

HERN s.r.o. in zahlen

  • sie ist seit den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts am Markt vertreten
  • die Fläche der genutzten Produktionsräume beträgt ca. 35 000 m² 
  • sie verarbeitet pro Jahr mehr als 15 000 t Material
  • sie fertigt mehr als 2 500 unterschiedliche Produkte
  • die Gesamtzahl der pro Jahr verkauften Produkte beträgt fast 3,3 Millionen
Historie

Historie

1954 - 1969

  • 1954 – Gründung des Unternehmens unter der Firmierung KOVOSLUŽBA
  • 1960 – Transformation des Unternehmens OPP – Bezirks-Industrieunternehmen mit den Sektoren METALL, HOLZ, LEDER, TEXTILIEN, ELEKTRO, wobei im Sektor METALL Produkte wie Kamintüren, Bügel, Einkaufskörbe, Couchbeine... produziert wurden
  • 1963 – großer Umbau des Unternehmens im Zusammenhang mit der Einführung der Lüftungstechnikproduktion – Lüftungsrohrleitungen für Bergwerke, sog. Lutten
  • 1966 – Fertigung des größten lüftungstechnischen Ventilators mit einer Leistung von 1550 m³/Min.
  • 1967 – Beginn des Baus der neuen Produktionshalle, Aufnahme der Komponentenfertigung für Gabelstapler der Marke Desta Děčín
  • 1968 – Erweiterung der Fertigung von Stahlkonstruktionen
  • 1969 – erste Verhandlungen mit TEES Martin

1970 - 1989

  • 1970 – das Werk wird Teil des Unternehmens ZTS Turčianske strojárne Martin; Aufnahme der Spezialproduktion – Komponenten für Militärtechnik
  • 1971 – Fertigung von Komponenten für den Knickschlepper LKT 75
  • 1972 – Aufnahme der Fertigung von Komponenten für den ZETOR-Motor
  • 1973 – Fertigung von Komponenten für die Straßenbaumaschine POCLAIN und den Knickschlepper LKT 120
  • 1978 – Aufnahme der Komponentenfertigung für den Traktor ZETOR URII
  • 1980 – Baubeginn für das Presswerk und die Schweißerei URII
  • 1983 – Fertigung der Komponenten für Traktoren URII
  • 1984 – Zusammenarbeit mit dem Hersteller der Traktoren URSUS
  • 1985 – Grundsteinlegung für das Bauwerk für die Produktion URIII
  • 1986 – Einführung der Emailliertechnologie, Aufnahme der Produktion von Gestellen für automatische Waschmaschinen
  • 1987 – neues Projekt für mobile robotische Systeme
  • 1989 – neue Phosphatier- und Lackierstraße

1990 - 2009

  • 1990 – Gründung des eigenständigen Unternehmens ZTS Strojárne Námestovo
  • 1991 – Fertigung von Schutzrahmen für Traktoren der Marke John Deere
  • 1993 – Entstehung der Aktiengesellschaft ZTS Strojárne Námestovo, a.s.
  • 1993 – Fertigung der ersten Tanks für die Firma Caterpillar
  • 1996 – Kauf des ersten Lasers
  • 1997 – Erhalt des Qualitätszertifikats ISO 9000
  • 2001 – Beginn der Zusammenarbeit mit den Firmen CLAAS und ATLET
  • 2004 – CLAAS und ATLET AB erreichen das Niveau eines strategischen Partners
  • 2006 – Erhalt des Zertifikats ISO9001:2000, des Zertifikats für Schweißen nach DIN 729-2
  • 2007 – Erhalt des Zertifikats für das Umweltmanagementsystem ISO 14001:2004
  • 2008 – Produktionsboom vor der Krise, Rekordproduktion in technischen Einheiten
  • 2009 – Implementierung des neuen integrierten ERP-Systems ESO/ES. Anlauf der Dashboard-Produktion für die neue Division der Firma Claas – Claas Tractor

2010 - 2015

  • 2010 – Erhalt des Niveaus eines Schlüssellieferanten durch den Award Achieving Excellence von John Deere
  • 2011 – auf Grund von Tier-4-Design-Änderungen beachtliche Änderung des Sortiments von John Deere und CAT
  • 2011 – Änderung der Rechtsform zu ZTS Strojárne, s.r.o.
  • 2011 – Start des Projektes NOS (neues Objektsystem), dessen Ziel eine neue Infrastruktur des Unternehmens ist, neue Lackiererei mit KTL-Linie und Produktionshalle mit optimalem technologischem Fluss
  • 2011 – Erhalt des SQEP-Zertifikats (Supplier Quality Excellence Programm) in Bronze von Caterpillar
  • 2012 – erster firmeneigener Black Belt 6Sigma
  • 2012 – historischer Rekordverkauf pro Monat und Vierteljahr im Finanzbericht
  • 2014 – die neue Lackieranlage gestartet 
  • 2014 – neuer Schweissungsrobot CLOOS in Betrieb gesetzt
  • 2014 – Lieferant des Jahres bei Unicarriers

BIS HEUTE

2015 – Umfirmierung von ZTS Strojarne auf HERN

Unternehmenskultur

Unternehmenskultur

HERN s.r.o. ist sich dessen bewusst, dass ihr Erfolg auch von festen Fundamenten der Zusammenarbeit mit den Partnern, Lieferanten, Beschäftigten und sonstigen Kommunitäten abhängt. Ethik, Moral, Unbescholtenheit, Respekt und Ehrlichkeit sind integraler Bestandteil der Geschäftsaktivitäten des Unternehmens.

Der Komplex dieser Schlüsselprinzipien und -werte der Unternehmenskultur und des Geschäftsgebahrens sind im Ethikkodex verankert, der ein verbindliches Handbuch für Handlungen jedes Beschäftigten darstellt.

Unternehmen hat interne Ethik-Kodex umgesetzt.

Qualität

Qualität

HERN s.r.o. Námestovo ist ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung im Bereich des Maschinenbaus, der Bearbeitung und Oberflächenbehandlung von Metallen.

Das Unternehmen hat ein integriertes Managementsystem (IMS) im Sinne der ISO 9001:2008 und der ISO 14001:2004 geschaffen, unterhält und verbessert es.

Das Top-Management ist sich seiner Verantwortung für die dem Kunden gebotene Qualität und der Umweltverantwortung vollkommen bewusst und verpflichtet sich deshalb:

  • die Produktionsqualität zur Zufriedenheit des Kunden einzuhalten,
  • die Minimierung negativer Einflüsse des Unternehmens auf die Umwelt aktiv zu beeinflussen.

Auf dieser Grundlage hat die Geschäftsleitung mit Blick auf die Anforderungen der ISO 9001, die Anforderungen der Kunden, die ISO 14001 und die Vorbeugung vor Umweltverschmutzungen die Verpflichtung übernommen, die Effizienz des integrierten Managementsystems durch folgende Politik des integrierten Managementsystems stetig zu verbessern:

Qualitätspolitik                                                                  

WIR RESPEKTIEREN DEN KUNDEN

Wir reagieren auf individuelle Kundenwünsche und vertiefen die Beziehung in der Partnerschaft.

DIE QUALITÄT STEHT BEI UNS AN ERSTER STELLE

Die Qualität der Arbeit garantieren wir mit qualitativ hochwertigen Produkten.   

Wir sind stetig bemüht, die Effizienz des Qualitätsmanagementsystems zu steigern.

WIRTSCHAFTLICHKEIT UND EFFIZIENZ

Durch regelmäßige Auswertung der Prozesse schaffen wir ein Instrument zur Messung der Arbeitseffizienz.

Kostensenkung ist unser Ziel.

UNSERE BESCHÄFTIGTEN

Wir schätzen kreative und beruflich begabte Mitarbeiter. Durch die Motivierung zu produktiver und qualitativ hochwertiger Arbeit schaffen wir die Voraussetzung für eine bessere ökonomische Wertschöpfung und Befriedigung durch die Arbeit für jeden von uns.

Umweltpolitik

  • Regelung der Altlasten.
  • Kostensenkung durch Energieeinsparung und natürliche Ressourcen.
  • Verbesserung des Umgangs mit Abfällen – ihre erneute Nutzung oder Recycling, Wiederaufbereitung und Verarbeitung.
  • kontinuierliche Verbesserung der Kennzahlen des Umweltverhaltens und regelmäßige Bewertung des Umweltverhaltens.
  • durch Weiterbildung das Niveau und das Bewusstsein der Beschäftigten aller Organisationseinheiten im Unternehmen sowie bei Lieferanten und Vertragspartnern im Bereich des Umweltschutzes verbessern.
Zertifikate

Zertifikate